FANDOM


Montag Bearbeiten

Kursausfall am 7.9.2015
Vorschlag zum Anschluss Zum einen Vertiefung der bisherigen Themen? Und zum anderen hatten wir uns als neues Grammatikthema zusammengesetzte Verben überlegt (anrufen, wegfahren, einkaufen, ...) aber auch Verb-Wiederholung grundsätzlich denkbar: Stellung im Satz/ Konjugation/ ...
Sonstiges X

Dienstag Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende X
Unterrichtende Emma Goldman, Alexander Berkman
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

es wurden diverse Kleingruppen gebildet.

Christine: ich habe eine Gruppe von 7 Leuten unterrichtet. Alle sieben waren bessere Starter (da schon 3 bis 5 Monate in Deutschland). Dennoch haben wir die allgemeine Vorstellung wiederholt, da es hier noch ziemlich viele Lücken gab. Dann kamen wir auf das Thema Geburtsdatum - was allen noch etwas schwer viel. In diesem Zug haben wir auch die Ordinalzahlen besprochen. (eins = ersTE, zwei= zweiTE, siebzehn = siebzehnTE 20= zwanzigSTE usw.) - also die Zeitangabe/ Datum. Außerdem "Ich habe AM siebzehnTEN Januar Geburtstag" - also die konkrete Bestimmung eines Zeitpunkts mit AM.

Vorschlag zum Anschluss - Zeitpunktbestimmung/ Datum weiderholen evtl. kombiniert mit Uhrzeit (Um xx Uhr).
Sonstiges

Mittwoch Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende X
Unterrichtende Kursausfall
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

X
Vorschlag zum Anschluss X
Sonstiges X

Donnerstage Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende ca. 60-70
Unterrichtende Timur, Jutta, Steffi, Ilsa, Vanessa,Sara die anderen Namen hab ich leider nicht im Kopf
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

Wir haben um 18h die Teilnehmer in mehrere kleine Gruppen nach ihren Sprachkenntnissen aufgeteilt. Mit meiner Gruppe habe ich Berufe besprochen, die Teilnehmer haben die Aufgaben der verschiedenen Berufe beschrieben und anschließend über ihren eigenen Beruf berichtet.

Fortgeschrittene (Ilsa): Wir haben über trennbare Verben gesprochen, die Stellung des Verbes im Satz und die Schüler haben viele Beispielsätze gebildet und (als Wiederholung zur letzten Woche auch den Imperativ der Verben gebildet). Aus Schritte plus 1 in Lektion 5 habe ich da sArbeitsblatt mit den trennbaren Verben sowie die Grammatik dazu verteilt. Danach Partnerübung: Was machst du gern? Was machst du nicht gern? Die TN können (wenn sie wollen) als Hausaufgabe einen Text dazu schreiben und mir am Montag mitbringen, so dass ich den dann korrigieren kann.

Anfänger(Jutta): Wir haben Wortschatz zum Thema "Bahnhof" erarbeitet und die neuen Wörter anhand eine "Wimmelbildes" eingeübt und gesprochen

Sara (Anfänger): Vorstellung (ich heiße../ich bin.. Jahre alt../ich spreche .../ich komme aus.../ich wohne in../ich habe ...Bruder/Schwester..); Verben "haben"/"sein", Zahlen, Bildung des Infinitivs, Konjugation von regelmäßigen Verben, Verb "mögen" & Bildung von Sätzen.

Vorschlag zum Anschluss X
Sonstiges ein neuer teacher hat angeboten, für den Unterricht einen Raum im DGB Haus zu nutzen, da er sort arbeitet und den Raum nutzen kann

Freitag Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende 60 - 80?

keine UmFs!

Unterrichtende Geli, Ursula, Bettina, Santina, Timur, Isabelle, Jonas, Sara, Christine, u.a.
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

Wir haben viele Kleingruppen gemacht. Es gibt viele Halb-Analphabeten, die zwar lesen, aber nicht schreiben können.

Bettina: erste Vokabeln, einfache Sätze mit ersten Adjektiven, Antworten mit ja, nein .. nicht und nein.. kein, Logik von ein - der, das, eine - die / er und sie. Da wir zwei Stunden gemacht haben, Spiel mit Würfeln zu Zahlen, Uhrzeit im Gespräch anhand einer Pappuhr, Spiel mit Worten zur ersten Vorstellung. Dann habe ich - da einer einen Arzttermin hat, Körperteile gemacht.

Sara: Einfache Fragen zur ersten sprachlichen Orientierung (Wo ist der Supermarkt? Wieviel kostet das? u.ä.), Uhrzeit, Modalverben müssen, wollen, können; Wiederholung : Zahlen/Wochentage/Monate/Vorstellung; Konjugation von regelmäßigen Verben anhand; Personalpronomen). der/die/das (das große Fragezeichen für alle), Aussprache von Wörtern mit den Buchstaben "ö" und "ü", Familienvokabeln (Onkel, Bruder, Tante, Cousin etc.- Tante und Onkel war schwieriger zu verstehen (die Schüler waren verwundert, dass hier sowohl die Schwester der Mutter als auch die Schwester des Vaters Tante heißt.)

Geli: (Fortgeschrittene) Vertiefung Modalververben Schwerpunkt Satzstellung, Frage und Antworten, "darf ich hier rauchen? Nein du darfst hier nicht.., ja du darfst..." Die Schüler haben sich gegenseitig gefragt, die Anderen haben die Satzstellung korrigiert. Zum Abschluss haben wir die Aussprache von schwierigen Zahlen geübt.

Ursula (Anfänger) Vorstellen, Zeiten von Uhrzeiten zu Wochentagen und Monaten

Christine: W-Fragen (wer, was, wo, wann, woher; auf Nachfrage auch "welcher" (im Unterschied zu "was") und "warum", Übung anhand zweier Arbeitsblätter und zum Abschluss mit einem Würfel mit sechs Fragewörtern: Einer würfelt und bildet eine Frage mit dem gewürfeltem Fragewort, die er dann einem anderen Schüler stellt. Anschließend würfelt dieser usw. Alle Fragen auch an der Tagel verschriftlicht.

Jonas (Fortgeschrittene): Modalverben durch Gespräch und ein Arbeitsblatt wiederholt (und teilweise neu eingeführt)

Vorschlag zum Anschluss Wortschatz z.B. Einkaufen, Preise - einfache Sätze. Wiederholen von Zahlen und Uhrzeit.

Gezielt mit einigen schreiben üben.

Satzstellung üben!

Fragen wiederholen, auch Zahlen, Uhrzeiten, Tage...

Sonstiges Wir haben die Liste mit den ausfallenden Kursterminen verteilt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki