FANDOM


Montag Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende ca. 60
Unterrichtende Norah, Ilsa, Johannes und vier neue teacher ab 19 Uhr

Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

umF: es waren nur 3 umF (Alphabetisierung) da. (Norah)

Johannes: ca. 10 Erwachsenen auf Anfängerniveau: Ausspracheübungen, Umlaute, einfache Sprechübungen: "ich bin Hadi, du bist Jona, er ist..."

Alphabetisierung/Starter: (Ilsa) ca. 30 TN; ca. 5 Teilnehmer waren zum ersten Mal da, ansonsten auch viele Starter und Fortgeschrittene. Kennenlernspiel: Wie heißt du? Woher kommst du? und Ausspracheübungen zur Familie (Familie/Tochter/Sohn/Mama/Papa/Bruder/Schwester)

ab 19 Uhr:

Grammatikthema diese Woche: Possesivpronomen

Starter (ca. 20-25, Johannes): Übung der Verwendung von Possesivpronomen im Nominativ mit ("mein/meine dein/deine/ sein, ihr/seine, ihre....). Dazu habe ich ein Übersichtsblatt mit den jeweiligen grammatischen Formen ausgeteilt, davon ausgehend haben wir dann danach einfache Sprechübungen gemacht wie: das ist meine Uhr, das ist dein Stift....

Fortgeschrittene (ca. 30, Ilsa): Übung der Verwendung von Possessivpronomen im Nominativ mit ("mein/meine dein/deine/ sein, ihr/seine, ihre....). Übersichtsblatt mit den jeweiligen grammatischen Formen ausgeteilt, hiernach wurde ein Arbeitsblatt bearbeitet (Pronomen meist im Nominativ manchmal auch im Akkusativ). http://www.graf-gutfreund.at/daf/02grammatik/02nomen&pronomen/ue11_nomen_possessivpronomen_finden.pdf

Vorschlag zum Anschluss Starter: Wiederholung von Possesivpronomen (im Nominativ), [dazu liegen auch noch ca. 25 Kopien eines Lückentext-Übungsblattes im Schrank, das wir nicht mehr gemacht haben, man muss hier manchmal aber auch andere Fälle als den Nominativ eintragen, daher könnte es auch mit dem Übersichtsblatt für die Starter-Gruppe noch etwas schwer sein]

Fortgeschrittene: Wiederholung! Insbesondere die Unterscheidung der Fälle (wann Nominativ und wann nicht) fällt den meisten erwartungsgemäß sehr schwer und konnte ich auch nicht immer richtig gut erklären... Außerdem sollte die Anwendung nicht nur in Lückentexten, sondern auch in eigenen Texten der TN geübt werden ...

Sonstiges Ein Teilnehmer hat seine Bewerbungsphotos vergessen, sie liegen jetzt in unserem Schrank beim Kopierer oben auf: ein weißer, typischer Photoumschlag mit der Aufschrift "Bewerbungsphotos", am besten einfach in den Unterricht mitnehmen.

Es waren vier neue teacher da, die auch in Zukunft, wahrscheinlich montags (ab 19 Uhr), kommen wollen.

Ein Herr der Katholischen Pfarrgemeinde St. Gallus (der vorab mit Uli gesprochen hatte) war hier und hat Flyer verteilt für ein "Barbecue" ("Fremde werden Freunde" in der Mainzer Landstraße 295-299 am 11.9.2015 ab 18 Uhr. Grillgut und Getränke werden gestellt, Veranstaltung ist kostenlos; Weitere Infos unter: ueberdentellerrand.org/News.html und http://stgallus.de/termine (Veranstaltung Unterstützt durch Deutsche Bank)

Dienstag Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende X
Unterrichtende Emma Goldman, Alexander Berkman
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

X
Vorschlag zum Anschluss X
Sonstiges X

Mittwoch Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende X
Unterrichtende Emma Goldman, Alexander Berkman
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

X
Vorschlag zum Anschluss X
Sonstiges X

Donnerstag Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende Erwachsene: ca. 60?
Unterrichtende Christine, Anna und einige andere Teachers
Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

Christine (mit ca. 10 - 12 Teilnehmern): Konjugation regelmäßiger Verben im Präsens. Ich habe eine Übersicht dazu ausgeteilt sowie eine Übungstabelle mit fünf Verben und anschließend noch ein Arbeitsblatt mit Übungssätzen, anhand derer wir auch einfache Wortschatzübungen machen konnten. Alles in allem gut gelaufen, Wiederholung wäre natürlich wichtig.
Vorschlag zum Anschluss Wiederholung, unregelmäßige Verben (a --> ä,... wie z.B. fahren, schlafen,...). Ich hatte in der Woche zuvor auch "haben" und "sein" geübt. Das hat auch gut geklappt, sollte aber auch wiederholt werden. Vielleicht mittels gemischter Arbeitsblätter?
Sonstiges Außerdem haben sich die Teilnehmer interessiert für:

- der, die, das (wann benutzt man was)

- Fragen (vor allem wer und was, gerade "wir" und "wer?" wird oft verwechselt)

Am Ende habe ich noch ein Kreuzworträtsel ausgeteilt, Thema: Ordnungszahlen, um etwas Abwechslung in die Stunde zu bringen. Interessant war, dass ich das Gefühl hatte, dass viele zum ersten Mal ein Kreuzworträtsel ausgefüllt haben. Ich dachte, das wäre eine internationale Freizeitbeschäftigung, aber da habe ich mich geirrt. Falls also jemand auch mal ein Kreuzworträtsel zur Zerstreuung mitbringen möchte: Plant genug Zeit für die Erklärung ein.

Freitag Bearbeiten

Anzahl Teilnehmende 3 umFs, Erwachsene: wahrscheinlich 60 - 70?
Unterrichtende UmFs: Santina und Bettina

Erwachsene: Geli, Stephan, Jonas, Bettina u.v.a.

Was wurde gemacht?

(Seiten im Buch, Sprechanlässe, Grammatik,...)

umFs: einer Alphabetisierung, ansonsten Verben zum Tagesablauf, Uhrzeit, Wortschaft Schreibwaren/Klassenraum mit Arbeitsblatt

Erwachsene: Jonas: Lektüre Kugelblitz-Geschichte

Geli und Bettina: Modalverben,

später außerdem Wortschatz Schreibwaren etc.

Was die anderen gemacht haben, weiß ich nicht.

Vorschlag zum Anschluss X
Sonstiges ich habe einigen Hefter gegeben und ihre Kopien gelocht und mit ihnen zusammen eingeheftet. Sie haben sich sehr gefreut. Die Zusammensetzung ihrer Arbeitsblätter hat aber auch gezeigt, dass der Unterricht nicht gerade kontinuierlich aufeinander aufbaut. Es war häufig ein ziemliches Durcheinander von Basiswissen und weit fortgeschrittenen Übungen... (Bettina)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki